Blue Skies, Red Panic: Die 1950er Jahre in Europa

Bild aus dem Film A Csodacsatá. Zur Ausstellung Blue Skies, Red Panic: Die 1950er Jahre in Europa

Ein fotografischer Rückblick in Berlin

Das Museum für Fotografie in Berlin zeigt neben anderen interessanten Ausstellungen noch bis zum 23. Februar 2020 eine Sonderschau zu den Themen der 1950er Jahre in Europa.

Selber habe ich sie nicht erlebt, diese Zeit des Glamours, Konsums und Wiederaufbaus. Ich weiß aber noch genau, wie sehr mich als Kind die Kinofilme aus dieser Zeit fasziniert haben: viel Musik, tolle Kleider, große Stars.

„Blue Skies, Red Panic: Die 1950er Jahre in Europa“ weiterlesen

Beat Schweizer stellt in Hamburg aus

Mikhailovna Called erstmals in Deutschland

In Hamburg gibt es mit den verschiedenen großen Museen und vor allem mit dem Haus der Photographie in den Deichtorhallen eigentlich immer eine interessante Fotoausstellung zu sehen.

Ein sehr empfehlenswerter Ort bei einem Besuch in Hamburg ist auf jeden Fall die FREELENS Galerie. Seit Freitag ist dort eine neue Präsentation am Start: die Deutschlandpremiere von Beat Schweizer zeigt beeindruckende Fotografien aus Nordrussland.

„Beat Schweizer stellt in Hamburg aus“ weiterlesen

Stefan Winkelhöfer. „Hans“

© Stefan Winkelhöfer. Portrait von Hans, dem Kleinbauern

Eine kleine Geschichte vom Glück

Eine der kleinen, ganz besonderen Perlen unter den Galerien, die Fotoausstellungen kuratieren, ist die Leica Galerie in Nürnberg. Galerist Wolfram Reuter hat bisher noch immer eine glückliche Hand bei der Auswahl der ausgestellten Fotografen und ihrer Bilder bewiesen.

Ab heute und noch bis zum 18. April 2020 könnt ihr dort nun insgesamt 38 Schwarz-Weiß-Fotografien vom Hans sehen. Wer das ist und warum man den Hans unbedingt – wenigstens auf Fotos – kennen lernen sollte, erzähle ich euch hier:

„Stefan Winkelhöfer. „Hans““ weiterlesen

Hilfe – mein Kind ist ein Quarterback!

Portrait American Footballspieler in Montur und mit Football. Zum Artikel: Hilfe – mein Kind ist ein Quarterback!

Wie wir Teil der Football Family wurden – Teil 2

Sohn Nr. 2 war 12 Jahre alt, als er mit Football begann, als Quarterback und im Flag Football zusätzlich auch als Safety in der Defense. Wer Teil 1 gelesen hat, weiß, wie unwissend wir damals waren. Ich will ja nicht angeben (nie nicht, ich doch nicht!), aber inzwischen sind wir doch schon deutlich besser geworden an der Sideline. Also an der Seitenlinie, natürlich außerhalb der Team Zone, die den Spielern, Coaches und dem Staff vorbehalten ist. So ging es also weiter:

„Hilfe – mein Kind ist ein Quarterback!“ weiterlesen